Trainercamp in Lichtenstein

Aktualisiert: 26. Sept 2020

1. Tag – Ankunft aller Jugendlichen Jungtrainer und Begleitpersonen sowie die leitenden

Trainer im Kloster St. Elisabeth in Liechtenstein Schaan

…. Die Zimmer wurden bezogen und es wurde gemeinsam gegessen

…. Im Anschluss trafen sich alle im Gemeinschaftsraum

Mit Postern, Plakaten, Stiften und vielen Ideen gingen alle ans Werk.

Fragen waren: Was braucht ein guter Trainer? Wie wird ein Trainer ein guter Trainer? Was

brauchen die Kinder für ein Training? Wie kann ich es gestalten? Was mache ich als Trainer

mit auffälligen Kindern?

Es trafen sich immer 2 Personen aus Österreiche und 2 Personen aus Brasilen in einer

Gruppe, um zu diskutieren und das Ganze auf Papier zu bringen.

Um etwa 23:30 Uhr waren alle fertig. Da am nächsten Tag die Ginga Vibration stattfand,

waren alle froh, schlafen gehen zu können.


2. Tag - Tag der Ginga Vibration. Ein Contest für alle interessierten Capoeiristas ab 5

Jahren. Kategorie Fun: Ein Wettbewerb ohne Gewinner!

Kategorien: Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Die 4 Besten aus jeder Kategorie wurden ausgewählt. Der Sieger der jeweiligen

Kategorie wurden am Tag der Batizado nach erneutem Spiel von einer Jury bewertet und

gekürt.

Die Jugendlichen Jungtrainer waren beim ganzen Contest involviert. Sie lernten den

Ablauf eines Wettbewerbs, vom Aufbau bis zur Bewertung der Jury, sowie Musik

machen und die Einteilungen von verschiedenen Gruppen. Außerdem Regeln, die in der

Roda wichtig sind und das gemeinsame Spiel der Capoeira waren wichtige Inhaltspunkte

des Contest.

Bei einem gemeinsamen Abendessen im Kloster St. Elisabeth ließen alle den Tag

ausklingen.


3. Tag – gleich nach dem Frühstück wurden die vom ersten Tag erstellten Plakate

besprochen und diskutiert. Jede Gruppe erklärte ihre Plakate vor der gesamten Gruppe.

Zusammenfassung:

 Wie gehe ich mit verhaltensauffälligen Kindern um?

Muss oder darf ich verhaltensauffällige Kinder aufnehmen in meiner Gruppe? Ist es

besser zu separieren oder wären 2 Trainer sinnvoll?

 Wie kann ich altersgerecht fördern?

Spielerisch bis Strukturiert- eine gute Balance

 Historie der Capoeira: dies ist ein wichtiger Aspekt im Training. Ab wann soll ich

anfangen über die Geschichte der Capoeira mit den Kindern reden? Wie soll ich es gut

vermitteln?

- Über Musik ( Musik erklärt die Geschichte auf ihre eigene Art. Sie gefällt jedem und

somit kann man schnell lernen) ab 8 Jahren oder sogar früher

Soll ich dafür ein eigenes Training machen oder soll ich es integrieren?

- Individuell aber trennen

 Wie verhält sich ein guter Trainer?

- strukturiert

- diszipliniert

- Wertigkeit

- finanzielles im Blick

- Kumpel?!°!

 Gibt es Unterschiede von Österreich zu Brasilien?

Vorurteile? Ja!

In Österreich wird es nicht als Sportart anerkannt, es fehlt von Nichtkennern die

Anerkennung


In Brasilien ist Capoeira oft verrufen. Als Sekte oder als Sport der Schwarzen (der

Armen) Bevölkerung; Aber auch die Frauen tun sich schwer, in dieser Männer Domäne

zurecht zu kommen. Gerade in Brasilien wo Feminismus noch nicht so Groß geschrieben

wird.

Ein Vorteil der Österreicher ist, sie haben die Chance den Ruf der Capoeira

mitzugestalten. Das was wir verkörpern, wird auch nach außen getragen.

Im zweiten Teil des dritten Tages wurden dann noch die eigenen Werte,Vorstellungen

und Ideen der Jugendlichen besprochen. Was hat mir Capoeira bis jetzt gebracht.

Warum bin ich dabei? Warum will ich Trainer werden? Was wünsche ich mir?

- lernen, lernen, weitergeben, es befreit

- Love what you do, do what you love

- es vereint alle Elemente

- Energieträger

- Was du gibst, kommt zurück

- Capoeira vereint das Gute

- Capoeira ist mein Leben

- tolle Kultur, Europa ist zu verschlossen

- Freiheit

- Respekt, Toleranz, Offenheit




5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unser Erasmus+ Projekt

Der Verein Ideal Capoeira existiert bereits seit 20 Jahren im Rheintal. Aktuell können wir alunos (SchülerInnen) den afro-brasilianischen Kampftanz Capoeira an über 15 Trainingsstandorten bei Mestre H

Videoschnitt Kurs

Am 27 Juni 2020 trafen sich Jano, Laura, Michelle und Miriam um 9 Uhr in Schaan im Gemeinschaftsraum Resch. Zu Beginn des Tages besprachen wir den Ablauf. Dario hat uns eine PowerPoint mit wichtigen I

Portugiesisch Kurs

Wir (Laura, Michelle, Christina, Amanda, Bianca, Lenia, Luana, Miriam und Eduard) haben am Fr.03.04.2020 angefangen bei Julia aus Deutschland Portugiesisch Unterricht zu nehmen. Wir hatten jeden Samst

KONTAKT

Österreich / Deutschland / Lichtenstein
9494 Schaan / Postfach 12
Fürstentum Lichtenstein
 

 office@idealcapoeira.com


 +43 650 421 78 07

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Youtube

Impressum     Datenschutz     AGB

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now